BU oder DD ... Berufsunfähigkeitsrente oder Dread Disease Police
                                                         
(
deutsch: gefürchtete Krankheiten Police)

Neben den vorseitig genannten berufsspezifischen Wahrscheinlichkeiten (Kopfarbeiter werden schwerer berufsunfähig), gibt es weitere entscheidende Unterschiede.

Die DD zahlt beispielsweise eine einmalige Kapitalabfindung nach erfolgter Diagnose, während die Berufsunfähigkeit eine monatliche Rente zahlt ... im Durchschnitt wir diese BU-Rente aber nur einige wenige Jahre gezahlt.

Wer seine schwere Krankheit bei einem Spezialisten im Ausland ausheilen möchte oder einen, durch die Krankheit bedingten teuren Umbau finanzieren muß, ist mit der Kapialzahlung besser bedient.

Es gibt aber auch Sachveralte, die bei der BU besser versichert sind - so z.B. das Thema  der psychischen Erkrankungen (wie burn out).

Genau genommen müsste man beide Policen besitzen, aber hier kommt man an die Grenze der finanziellen Belastbarkeit ... gegen alles versichern ist einfach zu teuer!
Die Kompromisslösung unserer Mandanten lautet daher häufig "2 Policen mit je halber Absicherung".
Und im Zweifelsfall zahlen bei vielen Ereignissen tatsächlich auch beide Policen - oder mindestens eine von beiden.

Anstatt 2500 € BU-Rente ODER 100.000 € Schwere Krankheiten Kapital wählt man
1250 € BU-Rente UND 50.000 €

Wir laden Sie an dieser Stelle zu einem kontroversen Meionungsaustausch ein.
Machen Sie sich doch einmal Gedanken darüber, wie viele Leute in Ihrem Umfeld berufsunfähig geworden sind und auch BU-Rente beziehen und wie viele Leute sehr schwer erkrankt sind ... für ein eigenes individuelles Szenario ist es eine hilfreiche Gedankenstütze.